Thomas Behling

Grosses Erscheinungswölkchen

Thomas Behling: „Großes Erscheinungswölkchen“ II, 2012
Holz, Extruderschaumstoff, Spachtelmasse, Acrylfarbe, Hartfaserplatten, Glas, Plexiglas, Karton, LED-Leuchte, Modelleisenbahnfichten, 96 x 43 x 24 cm

"Die Kapelle und das spezifische Gewicht der Zeit"

Die temporäre künstlerische Intervention »Die Kapelle und das spezifische Gewicht der Zeit« ist eine Raumuntersuchung der ehemaligen Schlosskapelle Weimars. Von ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern werden künstlerische Arbeiten entwickelt, die sensibel Kontakt mit der Geschichte und den Geschichten des Raumes aufnehmen, als ein feinstofflicher Dialog von Gedächtnis und räumlichem Erleben. Durch diese künstlerische Annäherung wird eine besondere Raumsituation für Besucher geschaffen, welche in exklusiven, auf 15 Teilnehmer beschränkten Führungen vom 03.11.-03.12.2017 erfahren werden kann. Die Intervention wird entwickelt auf der Grundlage einer baugeschichtlichen Aufarbeitung im Rahmen eines Forschungsstipendiums der Klassik Stiftung. Von Clemes Wenzeslaus Coudray 1828 entworfen und ab 1844 auf Bestreben des damaligen Erbherzoges Carl Alexander neo-romanisch ausgestaltet, wurde die Kapelle im Weimarer Residenzschloss 1847 eingeweiht. Im 20. Jahrhundert erfolgte eine Umnutzung des Kapellenraumes, zunächst als Konzertsaal und Bachgedenkstätte, ab 1968 als Büchermagazin der Zentralbibliothek der deutschen Klassik. Um den Raum als Magazin nutzbar zu machen, wurden 86 Tonnen Stahl zu einer vierstöckigen Konstruktion in ihm eingebaut. Nach dem Leerzug des Magazins und ersten Restaurierungen sind heute die verschiedenen Fragmente seiner Gestaltungen und ehemaliger Nutzungen im Laufe der Zeit nebeneinander erkennbar.

Idee, Konzeption: Anne Brannys

KünstlerInnen & Künstler: Thomas Behling, Dagmar Fella, Harriet Groß, Eleana Katanu, Edith Kollath, Chelsea Leventhal, Falk Messerschmidt, Fabian Reimann, Laurel Terlesky, Katja Marie Voigt, Ladislav Zajac

Führungen: im Zeitraum 03.11.-03.12.2017 jeweils Freitags 14/16 Uhr & Samstags 12/14 Uhr sowie nach Vereinbarung, Anmeldung unter: a.brannys@gmx.de

Schlosskapelle Weimar
Burgplatz
99423 Weimar