Thomas Behling

"Großes Erscheinungswölkchen"

Thomas Behling: "Deutsche Kolonien" – "German Collonies", 2016, Fruchtaufkleber aus aller Welt auf historischem Sammelbogen für Briefmarken der deutschen Kolonien, 31 x 23 cm

"Jenseits von Beeten – Begehungen 2018"

Die 15. Ausgabe des Festivals findet statt in einer Kleingartensparte: als Metapher für die alten und doch so aktuellen Dichotomien Stadt vs. Land, Mensch vs. Natur, Individualismus vs. Kollektivismus, Ökonomie vs. Ökologie oder Einheimischer vs. Fremder. Nicht selten spiegeln sich die genannten Gegensätze als Risse in unserer Gesellschaft wieder, ziehen einen Graben zwischen denen und jenen, zwischen uns und den anderen, zwischen dir und mir. Die Gartensparte als dialektischer Ort.

Jenseits von Beeten – Begehungen 2018
16. – 19. August 2018
In der Kleingartensparte  "Vereinte Kraft" in Chemnitz Gablenz
Eintritt frei

Die Begehungen sind ein unabhängiges Kunst- und Kulturfestival, welches leerstehende Gebäude und brachliegende Flächen "begeht". Seit das Festival 2003 erstmalig stattfand, wechselten die Spielstätten zwischen ehemals fluktuierte Orte der Stadt Chemnitz, wie z.B. ein DDR-Boulevard, eine Justizvollzugsanstalt oder einem ehemaligen Kulturpalast.